Handbuch für Elektrotherapie – In German

 Deutsche Übersetzungen

Einführung:

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Elektrotherapie-Gerätes (ETG). In dem folgenden Handbuch finden Sie eine Einführung in die Elektrotherapie, Empfehlungen zur Benutzung Ihres Geräts, die offizielle, für Ihr Gerät überarbeitete, ETD-Frequenzliste, sowie eine Einführung über Parasiten und die Kurzbeschreibung einer Leberreinigung, die wir Ihnen dringendst empfehlen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihren Therapien und viel Spass beim experimentieren!

Achtung: Ihr Elektrotherapiegerät hat eine sehr hohen Ausgangsleistung. Lesen Sie diese Broschüre sorgfältig und nutzen Sie Ihr Elektro-Therapie-Geräte genau nach Anweisung!

3. Technische Informationen:

Alle technischen Informationen, die mit dem generellen Betrieb oder der Programmierung Ihres Gerätes zu tun haben, entnehmen Sie bitte dem Schnellstartheft. Dort finden Sie auch Antworten zu regelmässig gestellten Fragen und alle unsere internationalen Kontakte.

4. Grundsätzliches

Wozu dient die Elektrotherapiebehandlung mit Ihrem ETD:

  • Zur Bekämpfung bestimmter Viren, Bakterien, Parasiten, etc. Die Elektrotherapie arbeitet in ähnlicher Weise wie die Homöoathie: man bekämpft gleiches mit gleichem. Alles um uns herum hat eine elektrische Ladung und damit eine bestimmte elektrische Frequenz – dem sind wir immer und überall ausgesetzt. Wenn Sie z.B. einen bestimmten Virus haben, lebt der in einem bestimmten Frequenzfeld; lassen Sie uns der Einfachheit annehmen er strahle nur eine einzige elektrische Frequenz aus. Wenn man nun mit einem Elektrotherapiegerät dem Körper dieselbe Frequenz zuführt (in einer sehr spezifischen Wellenform), wird der Virus überstimuliert und stirbt.

Zur Herstellung von Vitalität und Gesundheit: Viele Programme dienen der Herstellung einer Harmonie im Körper. Jedes Krankheitssymptom bringt elektrische Dissonanzen in den Organismus. Mit allgemeinen Programmen wie z.B. 

 18

  • Rückenschmerzen, Entgiftungsprogramme für Lunge, Leber, etc., wird die Dissonanz im Körper zu harmonischer Resonanz hin verändert. Für solche Programme eignen sich besonders Meridianbehandlungen, mit 4 Hand-/Fussbändern angeschlossen.

5. Behandlungsarten

5.1 Manuell:

<RUN>-Modus: Im RUN-Modus behandeln Sie einzelne Frequenzen und können die Behandlungszeit manuell steuern (z.B. lassen Sie eine einzelne Frequenz für eine Stunde laufen oder pressen Sie den RUN Knopf und lassen die Frequenz manuell für 7 Minuten laufen, pressen den RUN Knopf erneut um das Gerät z.B. für 10 Minuten zu pausieren, etc.). Im RUN-Modus behandeln Sie wenn Sie wenn Sie ganz gezielt behandeln wollen und die effektive Frequenz genau kennen. Sie können mit einer einzelnen Frequenz stundenlang behandeln und mit einer anderen für 5 Minuten.

5.2. Automatisch:

<SWEEP>-Modus: Im SWEEP-Modus behandeln Sie mit ganzen Frequenzsets (10 Frequenzen mit jeweils 10 Minuten = 1 Stunde 40 Minuten). Die Frequenzen die Sie hier verwenden entnehmen Sie bitte der mitgelieferten ETG Frequenzliste. Dieses sind  sind Sammlungen von erfolgreich verwendete Frequenzen, gegen die jeweiligen Erkrankungen. Viele Erkrankungen kann man nicht auf einen Erreger zurückführen und/oder sie treten immer mit sogenannten Sekundärsymptomen auf. Deshalb enthalten diese Frequenzsets die beste Bandbreite zur Behandlung der genannten Krankheiten.

5.3. Betriebseinstellungen

<SWEEP> Modus: Ohne Ihr Gerät individuell zu programmieren, können Sie im SWEEP Modus mit den Betriebseinstellungen behandeln. Diese Einstellungen decken in der Behandlungszeit von 1 Stunde  40 Minuten, die gesamte Bandbreite von einer ganz niedrigen bis zu der höchsten Frequenz Ihres Geräts ab. Dies ermöglicht eine sehr generelle Breitbandbehandlung gegen unbekannte Erkrankungen und ermöglicht einem technisch nicht so versierten Benutzer mit dem Gerät zu behandeln, durch einfaches Einschalten und drücken des <SWEEP> Knopfes.

19

5.4 Wie oft sollte man das Programm wechseln?

Wechseln Sie die Programme nicht zu oft, sondern konzentrieren Sie sich auf eine Erkrankung, die Sie mit einem Frequenzset behandeln wollen. Behandeln Sie regelmässig (5 Tage mit 2 Tagen Pause), bis Ihre Symptome verschwunden sind. Manchmal bietet es sich an mit 2 verschiedenen Frequenzsets zu arbeiten, dann wechseln Sie diese bitte im Wochenrhytmus. Sollten Sie innerhalb von 5 Tagen keinerlei Veränderungen spüren, dann haben Sie vermutlich das falsche Frequenzset und sollten etwas Neues ausprobieren.

Das programmierte Frequenzset von 10 Frequenzen bleibt erhalten, auch wenn Sie das Gerät vollkommen abschalten und ausstecken. Das Programm ist auf einem eingebauten Memorychip gespeichert. Wenn Sie das Frequenzset löschen wollen folgen Sie bitte den Anweisungen zum ‚Zurücksetzen des Gerätes’

6. Behandlungsempfehlungen

6.1 Generelle Empfehlungen:

Wenn Sie neu sind zu dieser Therapieform oder wenn Sie Ihr ETG über einen längeren Zeitpunkt nicht verwendet haben, dann empfehlen wir mit den Behandlungen langsam anzufangen. Behandeln Sie im <SWEEP>-Modus zunächst nur einen Zyklus pro Tag, möglicherweise in 2 aufgeteilte Sitzungen (5 Frequenzen mit je 10 Minuten, ein paar Stunden Pause und dann die andern 5 Frequenzen).

Nach ein paar Tagen mit dieser eher vorsichtigen Behandlung, können Sie die Behandlungszeiten steigern zu 2 <SWEEP>-Zyklen pro Tag. Wenn Sie regelmässig mit dem Gerät arbeiten, dann können Sie beginnen auch über Nacht mit angelegten Fussbändern zu behandeln. So schaffen Sie 3 bis 4 Zyklen quasi im Schlaf und werden sehr schnelle Behandlungserfolge spüren. Der Schlaf wird dabei in der Regel nicht gestört, ganz im Gegenteil, viele Nutzer beschreiben, dass sie sich viel klarer und wacher fühlen nach Nächten mit Elektrotherapiebehandlung.

Sie finden alle Behandlungssets in der Frequenzliste, die Tausende von Symptomen und Krankheiten auflistet und diese mit jeweils die 10 passende Frequenzen versieht. Manchmal ist die Auswahl einfach, z.B. wenn man eine Erkältung hat dann programmiert man einfach das

20

Programm für ‘allgemeine Erkältung’ (common cold) und lässt das Gerät im <SWEEP-Modus laufen. Schwerwiegendere Krankheitssymptome erfordern allerdings oft spezifischere ’Behandlungsformen’.

6.2. Die Behandlung allgemeiner Erkrankungen:
Mit allgemeinen Behandlungen behandelt man z.B. Erkältungen oder Grippe, Candida oder Hautkrankheiten, Bakterien oder verschiedene virale Infektionen, um nur einige zu nennen. Allgemeine Behandlungen beziehen sich auch z.B. auf die Reinigung von Parasiten. Solche Erkrankungen können über einen Zeitraum von 21 bis 30 Tagen behandelt werden.
Für die allgemeine Reinigung von Parasiten empfehlen wir die Behandlung für:
Parasiten allgemein: 0,16, 0,30, 0,68, 0,90, 2,50, 5,50, 13,93, 93,50, 356,72, 451,17
Programmieren Sie Ihr ETG mit allen Frequenz aus einem Set und behandeln Sie im <SWEEP>-Modus automatisch mit 10 Minuten pro Frequenz. Viele Menschen nutzen das ETG für die ersten 21 Tage einer Reinigung für 1-6 Stunden an den Füßen täglich, entweder über Nacht, oder während anderer Ruhezeiten. Befestigen Sie Bänder an beiden Fussohlen so, dass der Edelstahlknopf die Fußsohlen berührt. Programmieren Sie alle oben genannten Frequenzen und behandeln Sie über Nacht in einer endlosen Schleife, die sich alle 100 Minuten wiederholt.
Wenn Sie nicht wissen was Sie behandeln sollen, verwenden Sie einfach die Betriebseinstellungen, die in Ihrem ETG vorprogrammiert sind und verwenden Sie Ihr Gerät im <SWEEP>-Modus, gemäss den obigen Anweisungen.

6.3. Die Behandlung von schwerwiegenden Erkrankungen:

Schwerwiegendere Krankheiten erfordern oft längere Behandlungszeiträume und bedürfen in der Regel einem gezielteren Behandlungplan, der z.B. den Wechsel von Frequenzsets alle paar Wochen mit einschliessen könnte, etc. Unsere Geräte werden weltweit, bei Tausenden von Menschen erfolgreich gegen schwere Erkrankungen eingesetzt. Immer wieder haben die Ergebnisse gezeigt, dass lange Behandlungszeiten die besten Heilungergebnisse produziert haben.

Lange Sitzungen sind einfacher in der Nacht durchzuführen, damit Tagesaktivitäten oder Arbeitszeiten nicht unterbrochen werden

21

müssen. Eine Behandlung über Nacht mit den Bändern an den Füßen befestigt, ermöglicht eine wesentlich grössere Heilung, weil sie in der Lage ist tiefer in den Körper einzudringen und alle Organe zu erreichen. Zum Beispiel ist der Darm ein Organ, das durch frühere Elektrotherapiegeräte nicht erreicht werden konnte. Mit unseren ETG-en kann man Parasiten und Krankheitserreger sowohl im Darm als auch in anderen Organen wie der Leber, Galle, Magen beseitigen. Allerdings erfordert das ausgedehnte Behandlungszyklen mit Frequenzen, die möglichst eng mit den Frequenzen der Erreger oder Parasiten resonnieren. Für diesen Zweck empfehlen wir den <SWEEP> Modus, der sich in einer Endlosschleife im 10-Minutenrhytmus automatisch durch die 10 Frequenzen arbeitet. Jede Frequenz resonniert dabei mit dem Heilungsprogramm, um den spezifischen Krankheitszustand zu behandeln.

Da das ETG mit natürlichen Frequenzen arbeitet, erscheinen drei Monate Behandlungszeit ein plausibler Zeiraum zu sein, um das langsame Verschwinden der Symptome bei ernsteren Erkrankungen zu erreichen. Natürlicher Medizin arbeitet in der Regel auf verschiedenen, oft mehr subtileren Ebenen und die positiven Ergebnisse werden erst über einen längeren Zeitraum sichtbar. Aber noch einmal, Sie erhalten die besten Ergebnisse mit Behandlungszeiten vorzugsweise zu Ruhezeiten oder über ganze Nächte.

6.4. Die Auswahl der Frequenzen

Falls Symptome haben, die sich nicht so ohne weiteres zuordnen lassen, gibt es verschiedene Methoden zur Auswahl Ihrer Behandlungssets:

  • Zur Auswahl der richtigen Frequenzen oder Frequenz-Sets kann man kinesiologisch arbeiten (Muskeltests, die auf dem Prinzip beruhen, dass der Körper selbst schon weiss was ihm gut tut; man kann mit einem Kinesiologen arbeiten oder sich diese Technik für den Hausgebrauch selbst aneignen). Manche Menschen arbeiten mit dem Pendel, was ebenfalls leicht zu lernen ist.

Es gibt Elektrotherapiegeräte, die auch sehr präzise Diagnoseprofile erstellen können. Man findet sie bei Homöopathen (Vega Maschine) oder in Naturheilpraxen (Bioresonannzgeräte). Diese Geräte bauen auf demselben Prinzip auf, nur, dass sie von einem völlig gesunden Organismus ausgehen und dann messen, wo Dissonanzen im Körper vorhanden sind. Sie können eine

22

  • solche Praxis suchen und sich ein Diagnoseprofil erstellen lassen und sich dann selbst mit Ihrem Gerät behandeln.
  • Die meisten Fequenzen gegen Krankheiten sind im Buch aufgelistet. Manchmal verändern sich medizinische Definitionen über die Zeit oder werden mit neuen definitionen zusammengestellt. Falls Sie die gewünschte Erkrankung nicht finden, haben Sie vielleicht unter einem falschen Namern gesucht; z.B.: Hautkrebs finden Sie unter Krebs, Haut (cancer, Skin) oder Bandwürmer finden Sie unter Parasiten, Bandwürmer (Parasites, Tapeworms). Falls Sie Zweifel haben schreiben Sie bitte ein email an unsere Kontaktadressen.
  • Wenn Sie Ihr ETG regelmässig verwenden, hat das noch einen weiteren Effekt: Sie lernen Ihren Körper besser kennen und einschätzen und Sie werden sehr viel sensibler und ‘treffsicherer’ mit Ihren Eigenbehandlungen. Sie werden in der Lage sein Ihre Erkrankung besser einzuschätzen und deshalb Ihre Behandlungen genauer zu wählen. Sie werden in der Lage sein die Frequenzen zu identifizieren, die Sie zu besserer Gesundheit führen und zu neuen Frequenzen überzugehen wenn notwendig.

7. Worauf müssen Sie bei der Behandlung achten?

Sie können bei der Behandlung im Grunde nichts falsch machen; wenn Sie dem Körper z.B. eine Frequenz zuführen um einen Parasiten zu bekämpfen und Sie haben diesen Parasiten garnicht, dann verklingt diese elektrische Frequenz quasi ohne Effekt, aber auch ohne Schaden. Es gibt Forschungen darüber, dass Erreger in bestimmten Frequenzfeldern leben. Wenn sich bei Ihren Behandlungen diese Frequenzfelder mit den Frequenzfeldern anderer Erreger oder Parasiten mit ähnlichen Frequenzen überschneiden, dann wird diese Spezie mit grosser Wahrscheinlichkeit ebenfalls dezimiert oder abgetötet. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Frequenzsets zu verändern, wenn Sie nach längeren Behandlungen (5 Tage) gegen ein bestimmtes Krankheitssymtom keinerlei Veränderungen spüren.

7.1. Was bedeutet Herxheimer Reaktion?

Bei der Elektrotherapiebehandlung werden v.a. am Anfang sehr viele Parasiten und  Krankheitserreger abgetötet. Dies kann Ihr Elliminierungssystem überfordern und zu Übelkeit, Erschöpfung und

23

Schwindel führen. Man nennt das den ‚Herxheimer Effekt’‚ oder auch das ‚Parasite-Die-Off-Syndrom’ (Parasitenabsterbesyndrom), eine Reaktion des Immunsystems auf freigesetzte Gifte in Blut und Gewebe. Durch die kurzzeitige Überforderung der Leber und der anderen Elliminierungsorgane verschlechtern sich Ihre Symptome sich erst einmal. Das kann für ein paar Stunden, aber auch bis zu 2/3 Tage anhalten, bevor Sie anfangen sich deutlich besser zu fühlen. Es ist wichtig zu wissen, dass die sich verschlechternden Symptome kein Scheitern der Behandlung bedeuten; in der Tat ist es ist genau das Gegenteil, nämlich der Beweis für eine sehr starke und effektive Entgiftung.

7.2. Was tun bei Herxheimer Reaktion?

Das Wichtigste ist diese körperliche Reaktion, als einen Teil der Behandlung zu akzeptieren. Falls es sehr schlimm sein sollte, dann reduzieren Sie die Behandlungszeiten, trinken Sie viel Wasser (mindestens 4 L pro Tag) und ruhen Sie sich viel aus (keinen sportliche Betätigung), essen Sie leicht um das Verdauungssystem nicht zusätzlich zu belasten, fügen Ihrem Trikwasser frisch gepressten Zitronensaft bei und stellen Sie sicher, dass Ihre Verdauung gut funktioniert (die Einnahme von Klaubersalz oder natürlichen Abführmitteln ist eventuell empfehlenswert).

7.3. Warnungen

  • Im Falle von Schwangerschaft wird dringend davon abgeraten Elektrotherapiegeräte zu verwenden.
  • Es wir empfohlen das Gerät nicht zu verwenden, wenn Sie mit einen Herzschrittmacher leben, allerdings gibt es bis heute keinerlei nachgewiesenen Gegenanzeigen.
  • Achtung: wenn Sie mit Frequenzen in den Bandbreiten des Lactobazillus Acidophilus behandeln (346.05, 347.00, 348.00, 349.00, 350 00, 351.65, 352.00, 353.00, 354.00, 355.00) und dieses Bakterium damit dezimieren, kann dies bei manchen Menschen Candida auslösen. Falls Ihr Programm sich mit die Bandbreite der natürlichen Magen- und Darmflora überschneidet, dann ergänzen Sie Ihre Nahrung bitte täglich mit Probiotics (Lactobazilus). Lactobazillus ist auch in natürlichem Joghurt, Kefir und Kombucha enthalten.
24
7.4. Wichtiger Hinweis:

Bei der Anwendung unserer Elektrotherapiegeräte kann es in seltenen Fällen zu einem leichten Prickeln auf der Haut kommen. Dies geschieht in der Regel nur bei der Verwendung der Bänder an sensitiven Hautstellen wie Bauch, Handgelenken oder anderen weichen Hautstellen. Dies können Sie vermeiden, wenn Sie die Bänder in Ihren Handflächen oder an den Sohlen Ihrer Füsse anlegen.

Wenn Sie die Bänder trotz des prickelnden Gefühls längerfristig an sensitiven Hautstellen verwenden (wie z.B. Handgelenke), kann es zu einem lokalen Ausschlag kommen. Wenn Sie unbedingt an diesen Stellen behandeln wollen, dann verschieben Sie beim Auftreten des prickelnden Gefühls die Bänder bitte regelmässig alle paar Minuten.

7.5. Wie sollten die Bänder getragen werden?

Der beste Ort zur Durchführung mehrstündiger Behandlungen (wie z.B. über Nacht) sind die Fussohlen und zwar in der Weise, dass der Edelstahlknopf die Unterseiten Ihrer Füsse berührt. Die Fussohlen haben besonders dicke Haut und sind in der Lage lange Perioden von Elektrotherapie zu tolerieren.

Wir empfehlen die Bänder vorzugsweise an den Sohlen Ihrer Füsse zu benutzen befestigen in der Weise, dass die blaue leitfähige Beschichtung der Bänder die Unterseiten der Füsse berührt. Der Edelstahlknopf muss die Sohlen unbedingt immer berühren..

25

26

7.6. Sicherheitshinweise für die Bedienung des ETG

Ihr Elektrotherapiegerät arbeitet mit einer höheren Leistung als frühere Modelle. Als Folge davon operiert Ihr Gerät mit einer höheren Temperatur. Dies ist normal und sicher. Die normalen Betriebstemperaturen liegt zwischen 34° – 43° Celsius. Aus diesem Grund empfehlen wir, das Gerät während den Betriebszeiten auf eine feste Oberfläche zu legen, wie z.B. auf einen Glas Tisch, auf ein Nachtschränkchen aus Holz oder auf den Boden, wenn Sie Stein-, Holz- oder Kachelböden haben.

Bitte legen Sie das Gerät nicht ins Bett, nicht auf einem Teppichboden und nicht auf Kissen oder Kleidungsstücke, weil das die Betriebstemperaturen aufgrund der isolierenden Natur der Materialien bis zu 20% steigen lässt.
Das Gerät über längere Zeiträume in den Händen zu halten, kann unbequem sein; deshalb empfehlen wir Ihnen, den oben beschrieben Hinweisen zu folgen und Ihr Gerät ausschliesslich auf einer festen Oberfläche zu betreiben.

Ihr Elektrotherapiegerät hat die Qualitätsprüfung für Langzeitbehandlungen erfolgreich durchlaufen.

7.7. DAC, Wellenform, Volt, harmonische Frequenzen

 27

7.7.1  Digitale Analogumwandler (DAC)

Digitale Frequenzen aus der direkten digitalen Synthese und digitaler Signalverarbeitung werden analog umgewandelt, bevor sie aus dem ETG übertragen werden. Diese Digital-Analog-Umwandler werden DAC genannt. Das ETG-Signal geht durch den DAC durchläuft dann einen Durchgangsfilter um die Analog-Umwandlung zu beenden. Die Ausgangsfrequenz ist eine sehr genaue analoge Frequenz mit allen Obertönen und Untertönen dieser analogen Frequenz.

Die analogen Frequenzen, die von diesem digitalen Chip produziert werden, können mit mehr Genauigkeit nach oben oder unten schwingen, als die meisten Frequenz-Generatoren. Das Wichtigste ist, dass die Frequenz zu einer analogen Frequenz umgewandelt wird, bevor sie auf den Körper übertragen wird. Digital erzeugte Frequenzen, die zu analogen umgewandelt werden, sind die Genauesten. Nur wenn diese analogen Frequenzen dann zu Rechteckwellen umgewandelt werden, kann man die harmonischen Rechteckwelle produzieren, wie sie in der Abbildung zu sehen sind (Abb. 2). Die Frequenzen werden unter Verwendung von Carrier-Wellenwiderstanden auf einer einzigen Bandbreite erzeugt.

7.7.2  Wellenform

Der gewählte Wellentyp ist die Rechteckwelle; sie ist die, zur Beseitigung von Krankheitserregern und Krankheiten, zuverlässigste und als effektiv getestete Wellenform. Die Einschaltdauer ist bei 50% bei dem Standard-Modell, und 10% bis 90% bei dem professionellen Modell mit Option zum Pulsmodus (Abb. 1).

7.7.3 Spannung und Stromstärke 
Wenn die Spannung am Ausgang mit einem Oszilloskop gemessen wird, dann wird die Oberseite der Rechteckwelle (7,5 V) mit der Unterseite des Rechteckwelle (7,5 V) addiert und damit die genaue Ausgangsspannung mit 15 V gemessen.

Eine Multimetermessung misst nur die Oberseite der Rechteckwelle und wird somit nur 7,5 V anzeigen. Die Messung erfolgt sofort und wird deshalb nicht den echen Messwert zeigen (7,5 + 7,5 = 15V).

Beachten Sie also bitte, dass eine Multimetermessung des ETG-Ausgangs nur 50% der Gesamtleistung Ihres Geräts anzeigt. Diese Abweichung hat damit zu tun, dass Multimeter nicht in der Lage sind Volt-Messungen von Wellen durchzuführen. Im Zweifelsfall messen Sie die

28

Ausgangsleistung Ihres ETGs bitte  immer mit einem professionellen Oszilloskop. Der Ausgangsstrom von Ihrem Netzgerät ist 4500mA.

7.7.4 Harmonischen Frequenzen
Frequenzen erzeugen Harmonieen, die sich in ihren Ausgangssequenzen innerhalb der der Welle von hoch zu niedrig und wieder zu hoch entwickeln (Abb.2). Diese Harmonieen einer Frequenz bestehen aus Obertönen und Untertönen dieser Frequenz. Bei einem Gerät wie Ihrem Elektrotherapie-Frequenzgenerator gehen diese Harmonien  nach unendlich. Mit diesen Harmonieen werden Sie nicht nur von der heilenden Wirkung der Frequenz selbst profitieren, sondern Sie werden es dem Erreger auch unmöglich machen, sich der  gegebenen Frequenz zu entziehen.

8. Einführung in die ETD-Frequenzliste

Die überarbeitete Ausgabe der ETD Frequenzliste, stellt den Nutzern unserer Elektotherapiegeräte ein übersichtliches und umfangreiches Handbuch zur Verfügung, mit dem Sie Ihr Gerät für verschiedene Krankheiten und Leiden verwenden können.

Dieses Buch wurde unseren Gerät angepasst und die Angaben entsprechen den programmierbaren Frequenzen in Kiloherz (Khz).

8.1. Die kompakte kommentierte Frequenzliste

(The Electro Therapy Device Frequency List  (ETD) 2011

© ETD  ASSOCIATION 2011)

Dieses Buch wurde von medizinischen Forschern zusammengestellt, die mit Elektro –Therapie-Geräte arbeiteten, wie z.B. die Royal Rife Maschine oder ähnlichen digitalen Elektrotherapiegeräten. Die speziellen Frequenzen sind Zusammenstellungen von erfolgreichen Behandlungen von Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen in den verschiedenen Khz Einstellungen. Die medizinischen Anwender sammelten ihre Notizen der Frequenzbereiche für eine bestimmte Erkrankung, bei der die Behandlung erfolgreich war. Diese wurden dann in dieser Broschüre gesammelt. Die Frequenzliste wird jählich erweitert.

29

Frequenzen in diesem Buch spiegeln erfolgreiche Behandlungen durch die Benutzung von Elektrotherapiegeräten. Sie sind nicht immer in der Lage eine Erkrankung zu heilen, aber sie werden bei der Heilung vielen Erkrankungen und Krankheiten assistieren oder zumindest eine deutliche Verbesserung Ihrer Symptome ermöglichen. Viele parasitär verursachte Erkrankungen können durch die spezifischen Frequenz- Programme die in diesem Buch beschrieben sind, behandelt und geheilt werden.

Die ETD Frequenzen sind ursprünglich in Hertz. Das für Sie mitgelieferte Buch hat alle Frequenzen in KHz übertragen, damit Sie Ihre Frequenzsets direkt in Ihr Elektrotherapiegerät einprogrammieren können. 1 Khz enspricht 1000  Hertz (Hz); z.B. 30 000 Hz = 30.00 Khz. Die Bandbreite Ihres Elektrotherapiegerätes  reicht von 000.01 Khz bis zu 999.99Khz (ca.1 Megahertz, Mhz). Die Zusammenstellung wurde in eine Form gebracht, dass Sie die Frequenzsets aus dieser Broschüre über die Navigationskonsole direkt in Ihr ETG eingeben können.

8.2. Rechtsbehelfserklärung

Der C.A.F.L. Verband übernimmt keine Garantieen, dass die Royal Rife Frequenzen aus dieser Liste bestimmte Krankheit heilen werden. Die Auflistung ist eine Sammlung, zusammengestellt von medizinischem Fachpersonal, das mit Frequenzgeneratoren arbeitet. Die genannten Frequenzsets sind Zusammenstellungen aus Frequenzen, die für die spezifischen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt wurden.

Ihr ETG ist lizensiert alle ETD Royal Rife Frequenzsets zu verwenden

© ETD Association 2011

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: